Familienbegleitung

Indikation

  • Familiensysteme, die aus ihrer Sicht (freiwillig) oder aus Sicht der Behörden (verfügt) im Zusammenleben eine Unterstützung benötigen
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Familien oder Erwachsene, die Begleitung und/oder punktuelle Begleitungen brauchen
  • Familien oder Einzelpersonen, welche für definierte Themen eine Unterstützung und/oder Kontrolle benötigen, die durch die Beratung des Sozialdienstes nicht gewährleistet werden kann (verfügt)
  • Familiensysteme mit Klienten, welche befristet aus der öffentlichen Schule ausgeschlossen wurden oder ihre Ausbildung bzw. Arbeit verloren haben
  • Jugendliche, welche die Tagesschule oder das Arbeit-Netz-Werk der Stiftung Passaggio besuchen
  • Familien mit einer eventuellen Kindeswohlgefährdung
  • Familien mit unklarer Erziehungskompetenz

Auftrag

Eine Familienbegleitung kann folgende Aufträge bearbeiten:

  • Zusammentragen von Informationen und Beobachtungen
  • Klärung von pädagogischen Fragen und Unterstützung innerhalb eines Familiensystems
  • Begleitung und Unterstützung bei schulischer oder beruflicher Reintegration (z.B. wegen kulturellem Hintergrund)
  • bereits vorhandene Ressourcen aktivieren
  • Begleitung und Unterstützung in der Erarbeitung von Lösungs- bzw. Konfliktlösungsstrategien
  • Krisenmanagement
  • Vermittlung und Aktivierung interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Beratungsstellen aus den Bereichen Medizin, Therapie, Justiz und Schule/Ausbildung
  • Erziehungskompetenzen fördern und erweitern

Rahmenbedingungen

Die Familienbegleitung ist freiwillig und wird durch Sozialhilfe/Sozialdienst finanziert. Sie wird durch die Behörden (JUGA und KESB) verfügt und durch diese oder den Sozialdienst finanziert. Beim SPF Pilot des kantonalen Jugendamts Bern beträgt das Kostendach 5 x 3 Stunden im Monat und kann in gegenseitiger Absprache angepasst werden. Zu Beginn der Zusammenarbeit sind wöchentliche Besuche vorgesehen. Bei Intensivbegleitungen sind wöchentlich zwei oder mehrere Besuche in der Familie vorgesehen; sie beinhalten ein Kostendach von maximal 40 Stunden.

Die Zielsetzungen der SPF finden Sie hier.