Zentrum Haldenstrasse

(ehemalig: Schülerinnen und Schülerwohngruppe)

Seit dem 01.03.2020 führt die Stiftung Passaggio in Sumiswald sozialpädagogische Wohnplätze für psychosozial und psychisch hochbelastete Jugendliche. Die Jugendlichen und ihre Familien begleiten wir stationär, teilstationär und ambulant-aufsuchend.

Dr. med. Martin Aegerter (Kinder- und Jugendpsychiater) begleitet den Entwicklungsprozess therapeutisch.

Der stationäre Teil des Zentrums Haldenstrasse ist rund um die Uhr betreut und das ganze Jahr geöffnet. Wir bieten den Jugendlichen neben einem Wohnsetting eine ihrer psychischen Verfassung angepasste niederschwellige Tagestruktur an.

Es besteht die Möglichkeit in der Stiftung Passaggio in der internen Tagesschule die obligatorische Schulzeit abzuschliessen oder im Arbeit-Netz-Werk schrittweise in die Berufswelt einzusteigen.

Zielgruppen

Eintrittsalter: 13 – 18 Jahre

  • Jugendliche und ihre Familien, die eine sozialpädagogische und therapeutische Unterstützung benötigen, dazu gehören psychosozial und psychisch hoch belastete Jugendliche mit diagnostizierten und/oder vermuteten psychischen Krankheitsbildern
  • Jugendliche mit psychotischen Persönlichkeitsmerkmalen oder wiederholt durchlebten psychotischen Episoden
  • Jugendliche mit einer diagnostizierten Cannabisabhängigkeit

Bei Jugendlichen mit akuter Selbst- und/oder Fremdgefährdung ist eine befristete externe Krisenintervention möglich.

Dauer

Individuell, sie wird mit der einweisenden Stelle, der Familie und der Jugendlichen oder dem Jugendlichen festgelegt.

Eintritt

Jederzeit über die Triagestelle der Stiftung Passaggio